Opfer fotografiert

Frau unter Bus: Gaffer behinderten Rettungsaktion

Oberösterreich
14.03.2023 09:41

Eine schreckliche Tragödie hat sich Montagnachmittag vor einer Haltestelle in der Tomitzstraße in Steyr (Oberösterreich) ereignet. Eine Frau (64) wurde von einem Linienbus überrollt und unter einem Reifen eingeklemmt. Schlimm: Gaffer behinderten die Rettungsaktion mehrmals - machten Fotos.

„Eingeklemmte Person“, lautete um 15 Uhr der Alarmierungsbefehl für die Feuerwehr Steyr. Die Einsatzkräfte rückten daraufhin mit zwei Einsatzzügen in die Tomitzstraße aus. Bei der Ankunft wurden die Feuerwehrleute dann damit konfrontiert, dass vor einer Haltestelle eine Frau von einem Linienbus überrollt worden war. Die 64-Jährige lag zu dem Zeitpunkt immer noch eingeklemmt unter dem rechten Vorderreifen des Fahrzeuges. Ein Notarztteam kümmerte sich bereits um die Schwerstverletzte. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln wurde versucht, sie zu stabilisieren.

Hebeballons im Einsatz
Den Feuerwehrleuten gelang es dann zum Glück relativ rasch, den etwa 8 Tonnen schweren Linienbus mit Hebeballons so weit anzuheben, dass sie befreit werden konnte. Die Frau war hüftabwärts eingeklemmt gewesen. Sie wurde dem Roten Kreuz übergeben und ins Klinikum Steyr transportiert. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar, die Ermittlungen dazu sind noch nicht abgeschlossen.

Schaulustige wollten fotografieren
Im Zuge der Amtshandlung mussten mehrere Schaulustige eindringlich und bestimmt von den Polizisten ermahnt werden, die Unfallstelle zu verlassen und keine Lichtbilder anzufertigen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele