Duo Ermacora/Pristauz

Beach-Stars trennen sich, Ziel bleibt Olympia 2024

Tirol
14.02.2023 11:11

Knalleffekt im österreichischen Beachvolleyball! Der Tiroler Martin Ermacora und der Steirer Moritz Pristauz gehen ab sofort getrennte Wege. Seit 2015 bildeten die beiden Beachboys ein Team.

„M&M“ smashten sich in dieser Zeit in die Weltklasse. Der größte Erfolg gelang dem ÖVV-Duo mit der Bronze-Medaille bei der Beachvolleyball-EM 2019 in Moskau. Auf der World-Tour jubelten Ermacora und Pristauz über drei Stockerlplätze.

Mit neuen Partnern auf Punktejagd
Die Trennung ist aber nicht das Karriere-Ende. Die beiden Topspieler machen mit neuen Partnern weiter. Blockriese Ermacora bildet ab sofort mit Philipp Waller ein Team, Verteidigungsspezialist Pristauz geht nun mit Robin Seidl auf Punktejagd. Ziel der beiden Duos sind die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Zitat Icon

Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Veränderung neue Impulse setzen und orte bei beiden Teams großes Potenzial.

Cheftrainer Martin Olejnak

„Die Neuaufstellung kommt zu diesem Zeitpunkt vielleicht für viele überraschend, war aber von Robin und Moritz gewünscht. Wir als Coaching-Staff haben die Situation natürlich evaluiert und mit den Athleten zahlreiche intensive Gespräche geführt. Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Veränderung neue Impulse setzen und orte bei beiden Teams großes Potenzial“, erläutert der ÖVV-Herren-Cheftrainer Beachvolleyball, Martin Olejnak.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele