29.03.2005 10:14 |

Konkurrenz

Pisa bekommt einen zweite schiefen Turm

Seit Jahrzehnten kämpfen Architekten dagegen, dass der Schiefe Turm von Pisa umfällt. Jetzt gilt der Turm für die nächsten Jahrzehnte als gerettet, da kommt auch schon das nächste Problem: Die Stadt will einen zweiten Turm in Schräglage errichten.

Der geplante neue Pisa-Turm ist ein Hochhaus und soll 57 Meter in den Himmel ragen. So wie sein 600 Jahre altes Vorbild wird der moderne Turm schief stehen. In dem 50 Millionen Euro teuren Bau sollen Büros, Wohnungen und Geschäfte errichtet werden. Im Sommer fällt der Startschuss zum Bau des zweiten geneigten Turms, der noch mehr Touristen in die Stadt anziehen soll. Die Bauarbeiten werden vier Jahre dauern. Die Neigung soll mit speziellen Lichteffekten simuliert werden, schreiben italienische Medien.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol