Sicherheits-Tipps

Nebel: So können Sie Verkehrsunfälle vermeiden!

Kärnten
29.12.2022 17:00

Der zähe Nebel der vergangenen Tage schlägt nicht nur aufs Gemüt, sondern sorgt auch auf Kärntens Straßen für viele Verkehrsunfälle. Mit diesen Tipps kommen Sie trotz Nebel sicher ans Ziel:

Ein Zug, der von einem Autofahrer bei einem Bahnübergang in Bleiburg übersehen wurde und ein Pkw-Lenker, der in Maria Rain plötzlich von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum krachte - der 39-Jährige verlor dabei sein Leben. Diese beiden Unfälle haben sich in dichtem Nebel ereignet. Weil sich der Nebel laut Ubimet-Meteorologe Nikolas Zimmermann in Kärntens Niederungen großteils noch bis Jahresende halten soll, gibt auch die Asfinag Tipps zur sicheren Fahrt:

  • Geschwindigkeit anpassen - Abstand halten
    „Die Sicht ist eingeschränkt und die Bremswege werden länger“, erklärt Asfinag-Verkehrssicherheits-Experte Bernhard Lautner. Passen Sie die Geschwindigkeit rechtzeitig an die Fahrverhältnisse an. Eine Faustregel für den richtigen Abstand ist die Zwei-Sekunden-Regel.
  • Fahrzeug winterfit machen
    „Sorgen Sie rechtzeitig für die entsprechende Winterausrüstung bei Ihrem Auto“, rät Lautner. Damit sind nicht nur Winterreifen und Schneeketten gemeint, sondern auch gut funktionierende Wischerblätter sowie eine mit Frostschutzmittel gefüllte Scheibenwischanlage. Und vor allem: Nehmen Sie sich Zeit beim Eiskratzen! Wer Stellen auslässt und diese nicht gänzlich von Eis befreit, riskiert durch schlechte Sicht einen Autounfall.
  • Vorsicht in Nebelzonen - vorausschauend fahren
    Bei sehr schlechter Sicht sollte auch die Nebelschlussleuchte aktiviert, bei längeren Kolonnen aber wieder ausgeschalten werden - die Nebelschlussleuchte blendet und irritiert die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. Auf Autobahnen kann man sich auch an den Nebelpunkten am rechten Fahrbahnrand orientieren: Drei Punkte bedeuten normale Sicht - sind lediglich zwei Punkte gleichzeitig sichtbar, sollte die Geschwindigkeit auf 60 km/h, bei nur einem sichtbaren Nebelpunkt auf 40 km/h gedrosselt werden.

Zwischen Nebel und Sonnenschein
Während einige Kärntner Bezirke wie Feldkirchen, Spittal und Villach zumindest gelegentlich die Sonne sehen, müssen sich Klagenfurter und Völkermarkter noch gedulden. „Wo sich der Nebel etwas lichtet, verdecken Wolken den Himmel“, so Zimmermann. Auch mit leichtem Regen muss gerechnet werden. In Oberkärnten und generell in höheren Lagen setzt sich bis Neujahr aber zeitweise immer wieder die Sonne durch.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele