Pflegerin mit Herz

„Müssen kranke Kinder immer im Spital liegen?“

Oberösterreich
13.12.2022 13:00

„Danke für fast 20 Jahre Begleitung von Gabriel und seiner Familie durch viele Höhen und Tiefen in dieser Zeit“ - ein Satz, der Judith Kopp (60) tief berührt. Kein Wunder, die diplomierte Kinderkrankenschwester war in diesen fast 20 Jahren mehrmals wöchentlich bei der Familie von Gabriel, der seit seiner Geburt 24 Stunden beatmet werden muss und zahlreiche andere medizinische Rückschläge verkraften musste.

Denn Kopp ist für MOKI, die Mobile Kinderkrankenpflege aktiv, an deren Gründung in Oberösterreich sie maßgeblich beteiligt war. „Ich habe gerne im Krankenhaus gearbeitet, aber ich hab’ mir immer gedacht: Warum müssen die kranken Kinder immer im Spital liegen? Warum gibt man ihnen nicht die Chance, daheim bei ihrer Familie zu bleiben?“, erzählt Kopp der „Krone“. Das war vor 22 Jahren. Zwei Jahre hat es gedauert, ehe auch die Politik von dem Konzept der mobilen Kinderkrankenpflege überzeugt war und auch förderte.

Ziel ist Eltern zu entlasten
Die Betreuung reicht vom Frühchen bis zu Kindern, die 24-Stunden-Beatmung benötigen. Es geht darum, den Eltern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen auch die Scheu vor medizinischen Apparaten zu nehmen. Es geht aber auch darum, die Eltern zu entlasten. „Wenn wir von MOKI da sind, haben die Eltern Freizeit. Oder sie können sich einem anderen Kind intensiver widmen“, erklärt Kopp. 37 Diplomkrankenschwestern hat MOKI mittlerweile, sie haben im Vorjahr 384 Kinder betreut.

(Bild: zVg)

Seit November in Pension
Judith Kopp hat ihre Mission mittlerweile beendet, sie ist seit November in Pension. Heike Schwaiger und Susanne Silber sind die neuen Geschäftsführerinnen. Ganz aufhören kann Judith Kopp dann aber nicht, sie bleibt geringfügig für den Verein tätig und wird weiterhin Kinder betreuen– weil sie eben eigentlich fast zur Familie gehört. Aber eben nur fast: „Weil man braucht auch Abstand, sonst kann man diese Arbeit nicht machen“, sagt Kopp.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele