„Alle dagegen“

Widerstand gegen geplantes Sportzentrum wird mehr

Kärnten
11.12.2022 16:00

Der Widerstand gegen das geplante Sportzentrum in Ferlach wird größer. Nach Weihnachten soll das Urteil im Rechtsstreit ergehen.

Jeden Tag gehen in Österreich acht Fußballfelder durch Versiegelung verloren. In Ferlach werden seit 2019 Pläne gewälzt, ein Sportzentrum in Kirschentheuer zu errichten. Wie berichtet, würden dadurch an die 60.000 Quadratmeter Ackerboden verloren gehen. Deshalb wächst der Widerstand in der Region, viele wollen von dem Projekt nichts wissen. Neben den Sportanlagen soll ja auch Platz für 250 Autos geschaffen werden.

Zitat Icon

Schon 1000 Personen haben dagegen unterschrieben.

Mediziner Ernst Agneter

„Schon 1000 Personen haben dagegen unterschrieben“, betont der Mediziner Ernst Agneter, der Anrainer ist. „Der Bürgermeister scheint die Zeichen der Zeit nicht erkannt zu haben. Dieses Areal ist wertvolles Ackerland. Es handelt sich um Drauschwemmgebiet, das nicht bewässert werden muss. Und das ist natürlich ein enormer Vorteil in Zeiten der Klimakrise.“

„Alle sind dagegen“, betont Mediziner Ernst Agneter. (Bild: Tragner Christian)
„Alle sind dagegen“, betont Mediziner Ernst Agneter.

Kritik übt Agneter auch an den Investitionskosten für das Projekt. „Ursprünglich waren dafür sechs Millionen Euro vorgesehen. Mit diesem Betrag wird man inzwischen aber längst nicht mehr auskommen.“ Hinzu kämen dann noch die laufenden Betriebskosten. „Wer wird den jährlichen Abgang zahlen?“, fragt der Anrainer. ATUS Ferlach habe ja bereits signalisiert, nicht hierher umziehen zu wollen. „Also wird man andere Vereine brauchen, die die Anlage nutzen.“

Agneter und seine Mitstreiter hoffen, dass die Gemeinde ihren Plan endlich ad acta legt. Die Angelegenheit wird derzeit im Bezirksgericht Ferlach verhandelt. „Nach Weihnachten dürfte ein Urteil ergehen. Dann sehen wir weiter“, so Stadtchef Ingo Appé.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele