28.12.2021 19:59 |

Streit um Sportstätte

Wirbel um Ferlacher Sportzentrum, Vereine in Sorge

Die Streiterein um das Sportzentrum in der Büchsenmacherstadt (wir berichteten) bereiten den Fußballvereinen Sorgen. Denn die DSG Ferlach verliert bald ihre Spielstätte - und der Sportplatz des ATUS Ferlach platzt aus allen Nähten.

„Wir können noch maximal drei Jahre in Unterbergen bleiben“, erklärt DSG-Präsident Sven Skjellet. Denn die Pachtverträge mit den Grundstückseigentümern laufen bald aus und werden nur noch jährlich verlängert. „Daher hoffen wir, dass das neue Sportzentrum gebaut wird“, sagt Skjellet.

Finanziell bringe der Verlust des aktuellen Sportplatzes auch ein sattes Minus mit sich. „Die Herstellung des Urzustandes wird uns etwa 20.000 Euro kosten.“ Der zweite Ferlacher Fußballverein, ATUS Ferlach, hat zwar einen dauerhaften Sportplatz, dieser wird für den Spielbetrieb aber langsam zu klein und befindet sich mitten im Wohngebiet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)