Mit sofortiger Wirkung

Cristiano Ronaldo verlässt Manchester United!

Fußball International
22.11.2022 18:46

Cristiano Ronaldo wird Manchester United mit sofortiger Wirkung verlassen. Dies gab der englische Fußball-Traditionsklub am Dienstag einige Tage nach dem aufsehenerregenden TV-Interview des portugiesischen Altstars bekannt. Ronaldo und der Klub würden sich „in gegenseitigem Einverständnis“ trennen, hieß es. United dankte dem Stürmerstar für seinen „immensen Beitrag“ in seinen zwei Engagements im Old Trafford. 145 Tore in 346 Einsätzen hat Ronaldo für die „Red Devils“ erzielt.

„Cristiano Ronaldo verlässt Manchester United im gegenseitigen Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung. Der Verein dankt ihm für seinen immensen Beitrag, den er bei seinen zwei Aufenthalten im Old Trafford geleistet hat“, twitterten die „Red Devils“.

„Richtige Zeitpunkt, eine neue Herausforderung zu suchen“
„Nach Gesprächen mit Manchester United sind wir übereingekommen, unseren Vertrag vorzeitig zu beenden“, wird Ronaldo selbst zitiert und weiter: „Ich liebe Manchester United und ich liebe die Fans, das wird sich nie ändern. Aber ich habe das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt für mich ist, eine neue Herausforderung zu suchen.“

Ronaldo hatte in einem Interview mit dem britischen Star-Moderator Piers Morgan den Klubverantwortlichen von ManUnited und Trainer Erik ten Haag „Verrat“ vorgeworfen und die Inhaberfamilie Glazer kritisiert. Die Glazers interessierten sich nicht für den Klub, schimpfte der 37-Jährige in dem Interview, das beim Sender TalkTV an zwei Abenden ausgestrahlt wurde. Vor Trainer Ten Hag habe er keinen Respekt, weil dieser ihn auch nicht respektiere.

Nachdem erste Auszüge aus dem Interview veröffentlicht worden waren, hatte United am Montag mitgeteilt, man wolle erst alle Fakten analysieren, bevor man darauf reagiere. Ronaldo, der mit Portugal bei der WM in Katar weilt, hatte ohnehin nicht mehr wirklich vor, für United einzulaufen. Der Vertrag Ronaldos beim Premier-League-Vertreter wäre im kommenden Sommer ausgelaufen, Berichte über seinen vorzeitigen Abschied gab es bereits im vergangenen Sommer.

Bei United hatte er bereits von 2003 bis 2009 höchst erfolgreich gespielt und mit dem Klub acht größere Titel geholt.

Zu Ronaldos Abschied passend wurden am Dienstag auch Gerüchte befeuert, dass die Glazers einen Verkauf des Klubs überlegen. Die Eigentümer prüfen derzeit verschiedene Optionen, die eine vollständige Veräußerung des Vereins beinhalten könnten, berichtet „Sky News“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die US-Familie steht bei Fans seit längerem in der Kritik, da die Mannschaft auf dem Platz nicht die gewünschte Leistung zeigt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele