Frankreich an Spitze

Plus elf Prozent: Wieder mehr Abschiebungen in EU

Ausland
03.10.2022 17:03

In der Europäischen Union werden wieder mehr Menschen abgeschoben. In den Monaten April bis Juni 2022 wurden insgesamt 23.110 Menschen in Drittstaaten oder andere EU-Länder zurückgeführt. Das waren elf Prozent mehr als in den Vergleichsmonaten des Vorjahres. Im Vergleich zu den Monaten Jänner bis März 2022 stieg die Zahl der Abschiebungen um 16 Prozent. Spitzenreiter mit den meisten Aufforderungen und Ausreisen unter den EU-Staaten ist Frankreich.

Der Eurostat-Statistik zufolge wurden in den Monaten April bis Juni 2022 insgesamt 96.550 Nicht-EU-Bürger aufgefordert, die EU-Staaten zu verlassen. Das waren 12.515 mehr Menschen als im Vergleichszeitraum 2021. Die Zahl stieg somit von 84.035 Nicht-EU-Bürgern um 15 Prozent.

Frankreich, Griechenland und Deutschland als Spitzenreiter
In Frankreich sollten im zweiten Quartal 33.450 Menschen das Land verlassen. Das ist mehr als ein Drittel (35 Prozent) aller Aufforderungen in der EU. Dahinter liegen Griechenland mit 8750 und Deutschland mit 8275 Aufforderungen. An EU-weit fünfter Stelle steht Österreich mit 5385 Aufforderungen.

3590 Menschen verließen Frankreich im April, Mai und Juni. In Deutschland waren es 2765 Menschen. In Österreich waren es 1635 Menschen, was sieben Prozent aller Abgeschobenen ausmacht.

Höchster Anstieg in Italien
Im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres verzeichnet Italien den höchsten Anstieg. Dort waren es in den Monaten Jänner bis März 206 Menschen, die ausreisen sollten. In den Monaten April bis Juni waren es 6020. Das bedeutet ein Plus von 2215 Prozent.

Von den Aufforderungen betroffen waren meist Menschen aus Algerien, Marokko, Albanien und Pakistan. Tatsächlich zurückgeführt wurden am häufigsten Albaner, Georgier, Russen und Türken.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele