06.08.2022 20:04 |

Ein paar Freudentränen

77. Kirchtag - ein Fest der Superlative!

Der 77. Villacher Kirchtag war ein Fest der Superlative. Sogar der Himmelvater verdrückte beim Umzug ein paar Freudentränen. Auch eine Trachtengruppe aus der Ukraine nahm am großen Festzug teil.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Kirchtag fand am Samstag mit dem farbenprächtigen Umzug seinen Höhepunkt. Brauchtum, Tradition, die Kirchtagssuppe und Musik dominierten eine Woche lang in der Draustadt. „Mit dem fröhlichsten und buntesten Kirchtagsgewand stehen wir heute da“, sagte Kirchtagsobfrau Gerda Sandriesser. Rund 2700 Trachtenträger von 53 Vereinen aus Österreich und dem Ausland nahmen am Umzug teil. Ein bunter Festzug tanzte winkend und musizierend durch die Innenstadt.

Wegen prognostizierten Regens war der Umzug um zwei Stunden vorverlegt worden. Doch schon kurz vorm Start fielen die ersten Tropfen. „Das ist kein Regen, das sind Freudentränen den Himmels“, meinte Bürgermeister Günther Albel. „Zwei Jahre, elf Monate und 28 Tage mussten wir wegen Corona auf den 77. Kirchtag warten. Und es war ein fulminantes Fest.“

Gruppe aus der Ukraine zu Gast
Auch eine Gruppe aus der Ukraine nahm am Umzug teil. „Wir kommen aus Palanok. Bei uns ist Gott sei Dank kein Krieg. Unser Chor heißt singende Herzen. Toll, dass wir auch in der jetzigen schwierigen Lage dabeisein dürfen“, sagte Lene Dej. Auch eine Tanzgruppe aus Paraguay begeisterte die Besucher.

Albel: „Der Frieden in Europa ist brüchig geworden. Es war ein friedliches Fest. Zusammenhalt über die Grenzen hinaus verbindet die Länder, das ist unsere Botschaft nach Europa.“

Das Brauchtumsfest brach mit 450.000 Gästen in der Kirchtagswoche alle Rekorde. Am Sonntag gibt es noch den Kinderkirchtag.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)