05.08.2022 14:32 |

Parteichef ahnungslos?

FPÖ-Beben nach Anzeige, Misstrauen gegen Kickl

Den parteiinternen Skandal um Herbert Kickls früheren Vertrauten Hans-Jörg Jenewein kann die FPÖ wenige Wochen vor der Bundespräsidenten-Wahl gar nicht brauchen - das Misstrauen sitzt tief ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er galt als Kickls Mann fürs Grobe - nachdem bei einer Razzia wegen Amtsmissbrauch und Geheimnisverrat rund um das Netzwerk eines Ex-BVT-Agenten auf dem Handy Hans-Jörg Jeneweins der Entwurf einer (anonym eingebrachten) Anzeige gegen einstige und aktuelle Parteifreunde wegen Fördermissbrauch gefunden wurde, distanziert sich der FPÖ-Chef aber öffentlich von seinem einstigen Vertrauten.

Verfasste Jenewein selbst die Anzeige?
Denn wie Ermittler in einem brisanten Bericht an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft notieren, „ist es lebensfremd, dass Jenewein die Anzeige nicht selbst verfasst hat“. Zudem sind dienstrechtliche Schritte gegen den bis zu seinem Austritt bei den Freiheitlichen mit einem gut dotierten Vertrag angestellten Ex-Nationalratsabgeordneten eingeleitet worden.

Unruhe bei den Blauen ist groß
Doch das Misstrauen der Länder gegen ihren Klubobmann, besonders in Wien, sitzt tief. Denn dass der gewiefte Taktiker Herbert Kickl, wie er versichert, von alledem nichts gewusst hat, nehmen ihm viele nicht ab. Die Unruhe nach dem parteiinternen Beben bei den Blauen ist jedenfalls groß. Etwas, das die FPÖ nur wenige Wochen vor der Bundespräsidenten-Wahl so gar nicht brauchen kann.

Hinzu kommt noch ein brisantes Detail - die Schwester des in Ungnade Gefallenen, Dagmar Belakowitsch, ist als Kickls Stellvertreterin die Nummer zwei bei den Freiheitlichen. Was diesem noch schlaflose Nächte bereiten könnte: Jeneweins beschlagnahmtes Handy gilt hinter vorgehaltener Hand bei der Justiz als ähnlich wertvolle Fundgrube wie jenes von Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid. Und dessen Chats führten ja bekanntlich zum Sturz von Kanzler Sebastian Kurz ...

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)