31.07.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Putin gewinnt Wahl in Italien

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Alle Umfragen deuten darauf hin, dass Italiens nächste Regierung nach der Wahl am 25. September eine Dreierkoalition aus Rechts, Noch-Rechter und Ganz-Rechts sein wird. Geführt von einer Ministerpräsidentin mit neofaschistischen Wurzeln, gegen die Viktor Orbán ein Waisenknabe ist.

Im Kreml knallen die Krimsekt-Korken. Dort weiß man seit jeher, dass Italien das schwächste Glied in der europäischen Front ist.

Der Sturz des Parade-Europäers Mario Draghi war von Wladimir Putins unsterblichem Männerfreund Silvio Berlusconi (bald 86!) angezettelt worden. Auch Lega-Chef Matteo Salvini ist aktiver Putin-Versteher - in Italien heißen sie „Putiniani“.

Sie würden am liebsten Waffenlieferungen und Sanktionen verhindern, und sie fordern Verhandlungen mit Russland - ungeachtet des Umstands, dass Putin wiederholt kein Interesse an Verhandlungen bekundet. Wirken in Rom noch immer die alten Gene der einst mächtigen Kommunistischen Partei Italiens in die politische Landschaft von heute hinein?

Als die nächste und auch erste Ministerpräsidentin Italiens sieht sich schon die Chefin der stimmenstärksten Fratelli d’Italia (Brüder Italiens), Giorgia Meloni, die bisher die Opposition anführte. Diese Partei hat bis heute faschistische Wurzeln. Ihr Wappen wird stolz geschmückt von der „Fiamma Tricolore“: die dreifarbige Flamme der Mussolini-Nostalgiker.

Italien macht also seinem Traditionsnamen, der Risikofall Europas zu sein, alle Ehre.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 11. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)