Unfall in der Wachau

Bikergruppe bekämpfte Flammen mit Eistee

Niederösterreich
24.07.2022 16:39

Nach einem Motorradunfall am Sonntag am „Seiberer“ bei Weißenkirchen in der Wachau ist eine Böschung in Brand geraten. Ein junges Mitglied einer Bikergruppe war gestürzt. Daraufhin lief aus dem beschädigten Zweirad Benzin aus, das sich in der Hitze entzündete. Die Motorradfahrer verständigten Notarzt und Feuerwehr und bekämpften bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte die Flammen selbst - mit Eistee.

Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ wurde am frühen Nachmittag zum Unfall auf der beliebten Motorradstrecke im niederösterreichischen Bezirk Krems-Land gerufen. Die Biker „haben auch gleich mit den ,Löscharbeiten‘ begonnen und mit den Motorradstiefeln so gut es ging die Flammen ausgetreten. Außerdem verbrauchten sie ihre Getränkereserven, 1,5-Liter-Flaschen Eistee“, berichtete Pilot Gerold Hofbauer von dem „ungewöhnlichen Einsatz“.

Der Brand konnte so bis zum Eintreffen der Feuerwehr auf rund 40 Quadratmeter eingeschränkt werden. Der Unfalllenker erlitt den Angaben zufolge einen Unterschenkelbruch, er wurde ins Spital Krems geflogen. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele