01.07.2022 13:00 |

Experte erklärt

Treffen: Warum häufen sich Unwetterkatastrophen?

Nach den heftigen Überschwemmungen um den Kärntner Ossiacher See stellen sich viele dieselbe Frage: Warum häufen sich in der Region um Treffen die Unwetterkatastrophen?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Meterhohe Schlammwellen, sintflutartige Regenfälle, Leid und Zerstörung - nicht zum ersten Mal wurde das Gegendtal von Unwettern schwer getroffen, wenngleich das Ausmaß diesmal ein 100-jährliches Ereignis war. Warum trifft es diese Region so oft? „Vorweg: Es ist ein besonderes Pech für die Bewohner - denn so außergewöhnlich sind die Wetterverhältnisse hier gar nicht“, sagt Meteorologe Nikolas Zimmermann vom Wetterdienst Ubimet.

Zitat Icon

Binnen weniger Stunden fiel mehr Regen als in einem ganzen Monat! Schuld war diesmal ein energiereiches Italientief.

Nikolas Zimmermann von Ubimet

An einem Tag so viel geregnet wie in ganzem Monat
„Das Gegendtal liegt genau zwischen dem unwetteranfälligen Oberkärnten und dem eher ruhigen Unterkärnten. Diesmal ist mit einem Tief besonders energiereiche Luft aus Norditalien gekommen.“ Diese entlud sich durch Unwetter – stundenlang. Bei den starken Gewittern in der Nacht auf Mittwoch fiel mehr Regen als in einem ganzen Monat. Zimmermann: „In Arriach waren es binnen einer Stunde 70 Liter pro Quadratmeter, das kann kein Boden packen.“

Wie geht es in dem Katastrophengebiet nun wettertechnisch weiter? Freitag soll es großteils sonnig bleiben, allerdings besteht ab dem späteren Nachmittag erneut Gewittergefahr. „Aber wir rechnen nur mit kurzen Schauern, es ist zum Glück eine andere Wetterlage“, so der Wetterexperte.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)