23.06.2022 12:41 |

Ursache bisher unklar

USA: Sechs Tote bei Hubschrauberabsturz

Beim Absturz eines Hubschraubers im US-Bundesstaat West Virginia sind alle sechs Insassen und Insassinnen ums Leben gekommen. Warum der Helikopter vom Typ Bell UH-1B am Mittwochabend verunglückte, ist noch nicht geklärt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Hubschrauber, der in West Virginia abstürzte, hatte Touristen und Touristinnen transportiert. Eine Bewohnerin der Unglücksstelle berichtete dem Sender WSAZ, dass sie die Rettung gerufen habe und anschließend zum Absturzort in Logan County gelaufen sei. Dort habe sie den brennenden Hubschrauber gesehen.

Die verständigte Hilfe kam für die Insassen und Insassinnen jedoch zu spät. Alle sechs kamen ums Leben. Warum es zum Absturz des Helikopters kam, ist bisher unklar. Die Nationale Behörde für Transportsicherheit kündigte an, ein Ermittlungsteam zum Unglücksort zu schicken.

Der Hubschrauber Bell UH-1B wurde in den 1950er-Jahren entwickelt und vom US-Militär im Vietnam-Krieg genutzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).