„Riesige Sache“

Rapid angelt sich erneut einen Rieder „Wikinger“

Die Kader-Neuaufstellung der Profimannschaft des SK Rapid schreitet voran. Mit Ante Bajic von der SV Ried konnte ein Offensivspieler verpflichtet werden. Der Oberösterreicher unterschrieb in Hütteldorf einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2024/25.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach 85 Pflichtspielen für die „Wikinger“, in denen er 25 Treffer erzielen konnte, ist im Innviertel Schluss. Ante Bajic wird Rapidler! Mit Marco Grüll hatten sich Rapid ja bereits im Vorjahr einen Rieder geschnappt.

„Ante Bajic ist ein Spieler, den ich bereits seit einigen Jahren kenne und dessen Weg ich mit großem Interesse verfolgt habe. In Ried war er zuletzt ein absoluter Schlüsselspieler, er bringt Geschwindigkeit und Intensität mit und hat auch seine Torgefährlichkeit mehrfach unter Beweis gestellt“, freut sich Ferdinand Feldhofer, den nächsten Neuen in Wien Hütteldorf begrüßen zu dürfen.

Zoran Barisic, Geschäftsführer Sport der Grün-Weißen, ist von der sechsten Neuverpflichtung überzeugt: „Ante Bajic ist ein in der Offensive sehr variabel einsetzbarer Spieler, der unter anderem mit seiner Schnelligkeit eine echte Waffe besitzt. Seine sportliche Entwicklung war gerade in den letzten Saisonen wirklich gut, ich bin zudem überzeugt, dass er sich bei uns noch weiter verbessern kann und wird.“ Zuvor wurden schon die Unterschriften von Roman Kerschbaum, Patrick Greil, Nicolas Kühn, Aleksa Pejić und Michael Sollbauer unter einem Rapid-Vertrag fixiert.

„Für mich ist es eine riesige Sache, dass es geklappt hat, zu einem solch großen Klub zu wechseln. Rapid ist ein Verein mit einer beeindruckenden Tradition und Geschichte und einem unglaublichen Fan-Support. Ich freue mich extrem und fiebere den ersten Trainings und vor allem Spielen schon sehr entgegen“, so das erste Statement des Neo-Rapidlers.

Für die Rapid-Fans besonders erfreulich: Beim Bundesliga-Auftakt gelang Ante Bajic der Führungstreffer beim 2:1-Heimsieg der Rieder gegen die Wiener Austria.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol