18.05.2022 10:06 |

Flaggen auf halbmast

USA verzeichnen eine Million Corona-Tote

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in den USA mehr als eine Million Menschen nach einer Infektion mit dem Virus verstorben. Um ihnen zu gedenken, ordnete US-Präsident Joe Biden an, die Flaggen auf allen öffentlichen Gebäuden für mehrere Tage auf halbmast zu setzen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Biden sprach bereits vergangene Woche von dieser Zahl. Die Johns Hopkins Universität veröffentlichte die Million erst am Dienstag (Ortszeit), wobei die Zahlen in der Vergangenheit manchmal nachträglich wieder nach unten korrigiert worden sind. Weltweit hat kein Land in absoluten Zahlen mehr Corona-Tote registriert als die Vereinigten Staaten, in denen etwa 330 Millionen Menschen leben

An der Zeit, zu handeln
„Wir alle müssen mehr tun, müssen diejenigen ehren, die wir verloren haben, indem wir alles tun, was wir können, um so viele Todesfälle wie möglich zu verhindern. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir handeln. Wir alle zusammen“, hielt Biden bei einem internationalen Videogipfel fest. Die USA würden etwa wichtige Technologien weltweit zur Verfügung stellen, um gegen die Pandemie zu kämpfen. Ein Beispiel ist das stabilisierte Spike-Protein, das in mehreren Corona-Impfstoffen verwendet wird.

Um an die Corona-Toten zu erinnern, hatte US-Präsident Joe Biden vergangene Woche angeordnet, die Flaggen auf allen öffentlichen Gebäuden in den USA auf halbmast zu setzen. Zu diesem Zeitpunkt war die Millionen-Marke noch nicht ganz überschritten gewesen.

In den USA ist etwas weniger als die Hälfte der Bevölkerung (46 Prozent) mindestens dreifach geimpft, die klare Mehrheit (66 Prozent) hat zwei Corona-Impfungen hinter sich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).