Christoph Haselmayer:

„Leute haben die Schnauze voll von Sebastian Kurz“

Politik
13.05.2022 13:27

Karl Nehammer wird am Parteitag der ÖVP nun also auch offiziell zum türkisen Parteichef gewählt: Seine Popularitätswerte sind zwar lange nicht so hoch wie jene von Sebastian Kurz über viele Jahre, er polarisiert dafür aber auch viel weniger nach unten. „Nehammer muss die Partei jetzt wieder in ruhiges Fahrwasser bringen, die Leute haben die Schnauze voll von Sebastian Kurz“, sagt dazu Polit-Profi Christoph Haselmayer vom Meinungsforschungsinstitut IFDD in „Nachgefragt“ mit Gerhard Koller.

Inhaltlich ist Nehammers Kurs deutlich liberaler als jener von Sebastian Kurz: Eher „rechte Positionen“ sind von ihm seltener zu hören, auch der „politische Islam“ war zuletzt weniger stark im Fokus. Die Umfragewerte der ÖVP sind für die Partei derzeit jedenfalls ernüchternd: Zwischen 22 und 24 Prozent der Wählerinnen und Wähler würden die ÖVP derzeit laut Haselmayer an einem fiktiven kommenden Wahlsonntag wählen, ein deutlicher Absturz seit dem letzten Nationalratswahlergebnis.

Was bringen die nächsten Wahlen?
Bedrohlich ist das aus Sicht der ÖVP auch für die nächstjährigen Wahlgänge in gleich vier Bundesländern, allen voran in Niederösterreich, dem eigentlichen Machtzentrum der Partei: Dort ist die Landes-ÖVP unter Johanna Mikl-Leitner derzeit vom letztmaligen Ergebnis weit entfernt. Wie weit da die Bundespolitik eine Rolle spielt, ist Gegenstand üblicher Diskussionen.

Viele weitere Details zum Zustand der ÖVP nach den Rücktritten der Ministerinnen Köstinger und Schramböck und die Wahrscheinlichkeit, dass Österreich künftig von einer Ampelkoalition oder doch wieder einer Großen Koalition regiert wird, sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele