VW überschlug sich

Horrorunfall forderte gleich drei Schwerverletzte

Vorarlberg
05.05.2022 07:25

Am Mittwochabend kam es auf der Vorarlberger Rheintalautobahn zu einem Horrorunfall. Der VW einer 17-jährigen Probeführerscheinbesitzerin touchierte einen Lkw, kam ins Schleudern und überschlug sich in der Folge mehrfach.

Um 19.34 Uhr fuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem Sattelzug auf der zweiten Fahrspur der Rheintalautobahn A14 Höhe Wolfurt in Richtung Deutschland. Zur selben Zeit war eine 17-Jährige mit ihrem Pkw auf der dritten Fahrspur in dieselbe Richtung unterwegs. Im VW des Probeführerscheinbesitzers befanden sich noch drei weitere Personen.

Plötzlich wechselte die Pkw-Lenkerin die Fahrspur und fuhr dabei gegen das linke Heck des Sattelzuges. Nach dem Zusammenstoß geriet der Kleinwagen ins Schleudern und überschlug sich mehrfach, ehe er nach zirka 300 Metern auf der dritten Fahrspur am Dach liegend und völlig zerstört zum Stillstand kam.

A14 war mehrere Stunden gesperrt
Drei der Fahrzeuginsassen wurden bei dem schrecklichen Unfall schwer, einer leicht verletzt. Ein Verletzter musste mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 8 ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen werden. Die A14 in Richtung Deutschland war in diesem Bereich für drei Stunden gesperrt bzw. schwer passierbar.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
6° / 14°
wolkig
10° / 17°
stark bewölkt
7° / 17°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele