20.04.2022 19:00 |

Tipps vom Olympia-Arzt

Vorsicht bei Marathonlauf nach Omikron-Infektion

Im Vorjahr trübte ein Todesfall das große Marathonfest in Wien. Sportarzt Joachim Westermeier: „Übergangene Virusinfektionen bergen die Gefahr einer Herzmuskelentzündung.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wien verwandelt sich am Sonntag wieder in ein riesiges Sportfest. Der Marathon bringt seinen Zauber in die Stadt. Das Event wurde im Vorjahr allerdings vom tragischen Tod eines 40-Jährigen, der vor der Ziellinie zusammenbrach, überschattet. „Voraussetzung für alle Teilnehmenden auf jeder Distanz ist die Gesundheit“, rufen die Organisatoren zur Vorsicht auf.

Vernunft vor Ehrgeiz
Insbesondere dann, wenn eine Covid-Infektion oder eine andere Erkrankung noch nicht lange her ist. „Nach einem viralen Infekt besteht die Gefahr einer Herzmuskelentzündung“, so Sportmediziner und Olympiaarzt Joachim Westermeier, der dazu rät, sich vor dem Lauf durchchecken zu lassen. „Frühestens zwei bis drei Wochen nach einer festgestellten asymptomatischen Corona-Infektion und vier bis sechs Wochen nach einem symptomatischen Verlauf ist an einen Start zu denken.“

Zitat Icon

Frühestens zwei bis drei Wochen nach einer festgestellten asymptomatischen Corona-Infektion und vier bis sechs Wochen nach einem symptomatischen Verlauf ist an einen Start zu denken.

Sportmediziner und Olympiaarzt Joachim Westermeier

Bei Herzstechen, Atemnot oder Husten sollte der Lauf sofort abgebrochen werden. Der Arzt rät: „Bitte den sportlichen Ehrgeiz nie über die gesunde Vernunft stellen!“

Anlaufstelle vor Ort
Als Last-Minute-Anlaufstelle für gesundheitliche Probleme ist auf der Vienna Sports World VCM Medical Center eingerichtet. Das Team besteht aus laufbegeisterten Sport-Traumatologen, Sportärzten, Sportwissenschaftern, Orthopäden, Internisten, physikalischen Ärzten und Physiotherapeuten, die ihr Expertenwissen unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter