Di, 21. August 2018

Bangen um Kienast?

29.05.2011 15:23

Transfer-Gerüchte bei Sturm zurzeit nur heiße Luft

Die Meisterschaft ist geschlagen - jetzt brodelt bei Sturm Graz die Gerüchteküche. Verliert der neue Meister nach Abwehrchef Gordon Schildenfeld nun etwa auch noch Roman Kienast, der immer wieder mit ausländischen Klubs in Verbindung gebracht wird? "Davon weiß ich nichts", sagt der Teamspieler selbst.

"Ich bin sicher, dass ich beim Trainingsstart in Graz mit von der Partie bin. Es gibt bloß lose Anfragen, aber nicht mehr", stellt Roman Kienast gegenüber der "Krone" klar.

Auch ein Comeback von Haris Bukva, dessen Leihvertrag beim LASK vorbei ist, scheint unwahrscheinlich. "Ich hab zwar noch Vertrag, aber jeder weiß, dass ich mit Franco Foda nicht so gut kann. Wir werden sicher eine Lösung finden, die beiden Seiten passt."

Gerüchte von einem Comeback von Johnny Ertl verweist dieser selbst ins Land der Phantasie: "Im Moment könnte ich gar nicht helfen", sagt der 28-Jährige, "nach der Kreuzbandoperation bin ich frühestens Ende September wieder fit, ich werde daher bei Sheffield United bleiben." Zusammen mit Basti Prödl macht er derzeit in Donaustadt Rehabilitation: "Wir haben beide gemeinsam auf Sturms Titel ein Bierchen gekippt."

Die vakante Kienzl-Rolle im zentralen Mittelfeld wird wohl neu besetzt werden. Allerdings nicht mit Samir Muratovic: "Ich hab zwar einen neuen Vertrag, aber Trainer Foda sieht mich in der Rolle hinter den Spitzen."

Die Nachfolge von Manager Oliver Kreuzer ist völlig offen. Sicher kein Thema mehr als Generalmanager ist Heinz Palme. Der erklärte bereits, dass er den Job jetzt nicht mehr übernehmen würde. Sturms Vorstand war sich mit ihm vor Monaten zwar einig, fixierte die Zusammenarbeit auch per Handschlag - doch seitdem hörte Palme nichts mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.