23.02.2022 15:37 |

Fast 9000 Jahre alt

Wohnanlage und Schrein in Jordanien entdeckt

Im Osten von Jordanien haben Wissenschaftler eine fast 9000 Jahre alte Wohnanlage mit einem Schrein von Jägern entdeckt. Die Anlage aus der Jungsteinzeit sei sehr gut erhalten, teilte der an der Ausgrabung beteiligte Archäologe Wael Abu Asise vom Französischen Institut für den Nahen Osten mit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die antike Stätte befindet sich seinen Angaben nach in der Nähe von mutmaßlichen Fanganlagen in der Wüste. Diese sogenannten „Wüstendrachen“ sind lange Steinmauern, mit denen Jäger damals wohl umherziehende Gazellen einkesselten, um sie zu schlachten, wie Forscher heutzutage annehmen. Den Archäologen zufolge ist die Stätte in Jordanien die „erste und älteste Entdeckung“ von Wohnanlagen dieser Jäger.

Im Schrein entdeckten die Forscher eigenen Angaben zufolge zwei große Steine mit Schnitzereien. In einen 112 Zentimeter großen Stein aus Kalk sei etwa ein menschliches Gesicht eingraviert. Auch einen Altar und Tierfiguren habe das Team jordanischer und französischer Wissenschaftler gefunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol