„Winterschlaf“ beendet

Die Ländle-Akademiker melden sich bei Rapid zurück

Vorarlberg
25.02.2022 16:55

Nach über zwei Monaten Liga-Pause starten die Akademiker aus Bregenz am Samstag gegen Rapid in die Rückrunde der TOTO Jugendligen. Die Vorfreude ist bei Vorarlbergs Fußball-Youngsters riesengroß. Nach einer intensiven Vorbereitung in den vergangenen Wochen sind die Spieler optimistisch.

Sowohl das U18-Team als auch die U16 konnten ihre Hinspiele gegen die Wiener im Herbst für sich entscheiden, allein für die U15-Mannschaft setzte es im August eine knappe 0:1 Heim-Niederlage. 

Auch die U15 möchte diesmal gegen die Wiener punkten. (Bild: Noah Allouche/Kronenzeitung)
Auch die U15 möchte diesmal gegen die Wiener punkten.

Nach dem letzten Spiel Anfang Dezember gegen Linz, wurde bis kurz vor Weihnachten weitergearbeitet, worauf eine zweiwöchige Pause folgte. Doch seitdem wird wieder fleißig trainiert. „Wir hatten jede Woche ein bis zwei Testspiele.  Alle sind topmotiviert und möchten am Samstag ans Hinspiel anknüpfen“, sagt U18-Torhüter Alexander Vonach. Sein Trainer Heinz Fuchsbichler ergänzt: „Wir haben hart trainiert und verbrachten viel Zeit in der Kraftkammer.“

Keeper Alexander Vonach zeigt sich motiviert auf die Rückrunde. (Bild: Noah Allouche/Kronenzeitung)
Keeper Alexander Vonach zeigt sich motiviert auf die Rückrunde.

Auch Ex-Skiass Christopher Olivier, der im Herbst bereits achtmal für das U16-Team getroffen hat, freut sich schon auf das Auftaktmatch. Sein persönliches Ziel: „Ein Tor wäre super“. Natürlich fiebert er auch mit seiner Schwester Victoria, die in den nächsten Tagen bei der alpinen Juniorenweltmeisterschaft in Kanada im Einsatz ist, mit. „Ich war zwar auch zwei bis drei Mal österreichischer Meister auf den Skiern, aber Fußball hat mir immer schon mehr Spaß gemacht“, erklärt Christopher seinen Fokus auf den Ballsport.

U18 Trainer Heinz Fuchsbichler möchte jeden einzelnen Spieler fördern. (Bild: Maurice Shourot)
U18 Trainer Heinz Fuchsbichler möchte jeden einzelnen Spieler fördern.

Davor gilt das Hauptaugenmerk allerdings dem Spiel am Samstag bei den Hütteldorfern. „Es ist immer ein besonderes Spiel, wenn man auswärts gegen Rapid startet, wir werden alles unternehmen, um zu punkten“, so Fuchsbichler, dem es jedoch nicht nur um den Platz in der Tabelle geht, sondern vielmehr darum, jeden einzelnen Spieler in seiner Entwicklung weiterzubringen.

Noah Allouche

Vorarlberg Sport
Vorarlberg Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
15° / 22°
stark bewölkt
13° / 24°
bedeckt
15° / 24°
stark bewölkt
14° / 25°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele