Noch keine Hinweise

Mysteriöser Eierfund wirft viele Fragen auf

Kärnten
23.02.2022 10:02
Die Polizei im Metnitztal steht weiterhin vor einem Rätsel: Die Frage, woher die rund 7000 Hühnereier stammen, die Passanten im Straßengraben entdeckt hatten, ist offenbar nicht zu beantworten. Was die Ermittlungen zusätzlich erschwert: Weder die Eier noch die Kartons tragen eine Kennzeichnung.

Insgesamt 7000 Eier hatten Passanten, wie berichtet, am Montag in einem Graben neben der Metnitztalstraße gefunden. Markiert sind die Eier nicht, bestätigt Bezirksinspektor Herbert Pirold: „Sonst hätten wir den Eigentümer längst ermitteln können.“ Auch dass sie während der Fahrt unbemerkt von einem Transporter gefallen sein könnten, glaubt der Beamte nicht: „Erstens wären sie dann gestempelt, zweitens wurden sie ja an zwei Orten mit mehreren Kilometern Abstand entdeckt.“

Der Verdacht liege nahe, dass es sich bei den Hühnereiern gar nicht um ein Produkt aus dem Metnitztal handelt – womöglich stammen die Eier aus einer anderen Region oder sogar aus dem Ausland. Bleibt immer noch die Frage: Warum schmeißt jemand so viele Eier einfach weg?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele