Verfressenes Tier

Fahndung nach dickem Schwarzbär „Hank“ läuft

Viral
21.02.2022 15:22

Ihm werden wiederholt Hausfriedensbruch, Einbruch, Vandalismus und Terrorisierung der Bewohner vorgeworfen: Im kalifornischen Lake Tahoe fahndet die US-Polizei steckbrieflich nach „Hank, the tank“ („Hank, der Panzer“). Den Spitznamen bekam der Schwarzbär, weil er so dick ist. Auf der Suche nach Pizzaresten und anderen Lebensresten ist der Koloss auf vier Beinen seit Juli bereits in 28 Häuser eingebrochen.

Er wiegt mehr als 230 Kilogramm und ist selbst für einen Bären unglaublich verfressen - weshalb er in den letzten zwei Monaten auf der Suche nach Leckereien immer wieder in Häuser eingebrochen war und diese verwüstet hatte. Bisher zählte die Polizei mehr als 150 Notrufe.

Von Tasern, Sirenen und Co. lässt sich das Tier dabei nicht aufhalten. Immer wieder wagt sich „Hank“ in bewohnte Siedlungen, um seinen schier unermesslichen Hunger zu stillen.

Vermutet wird, dass „Hank“ nie den Winterschlaf angetreten hat, weil er in seiner Nähe ganzjährig Zugang zu genug Nahrung hat. Viele bezeichnen ihn mittlerweile als „Problembär“, doch die ansässige Wildtierbehörde will das Tier nur einschläfern, wenn sich keine andere Möglichkeit bietet. Das Problem: Umliegende Nationalparks bzw. Schutzgebiete könnten keine zusätzlichen Bärenmännchen mehr aufnehmen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele