21.02.2022 11:34 |

Für 194.700 Euro

Lokal sperrt zu: Wer will die Heimatstubn haben?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erst kurz vor Beginn der Pandemie hat Ana Ruschp ihre Heimat Stubn in der Lederergasse in Villach eröffnet. Nach dem Motto „do is guat“ wurden regionale Produkte wie Alpengarnelen, Mangalitza-Speck und Kärntner Kirchtagsnudln sowohl zur Verkostung vor Ort als auch im angrenzenden Heimat-Markt zum Verkauf angeboten.

Jetzt - kurz vor den angekündigten Öffnungsschritten der Regierung - steht das Geschäftslokal im 450 Jahre alten Innenstadtgebäude auf der Online-Plattform „Willhaben“ zum Verkauf. Grund für die Schließung sei Corona mit all seinen Lockdowns und Maßnahmen, die Ruschps Team ein Weitermachen unmöglich machen, heißt es. Bis sich jemand die Lokalität mit zwei Gastgärten und kompletter Einrichtung für 194.700 Euro schnappt, bleibt die Stubn Dienstag bis Freitag geöffnet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)