„Krone“-Sportpodcast

Kärntens Nummer 1 schlägt richtig auf

Einwürfe
20.02.2022 05:55

In der neuen Folge von „Einwürfe“ verrät Patrick Ofner, wie es sich anfühlt, Dominic Thiem als Nummer 1 im Tennis abzulösen.

Mit 18 hat Patrick Ofner seinen Durchbruch geschafft. Nachdem er das Heimturnier in Villach ohne Satzverlust gewonnen und es in Mailand ins Finale des ITF-Grade-A-Turniers geschafft hatte, kam er in die Top 10 der Jugend-Weltrangliste und löste Dominic Thiem als österreichische Nummer eins ab. Der mittlerweile 28-Jährige ist mehrfacher Staatsmeister im Herrendoppel und Mixeddoppel, holte sich bis dato 20 Kärntner Meistertitel und hat 83 ÖTV-Turniere als Sieger verlassen.

„Mein Idol von Kindheitstagen an war immer Roger Federer. Es ist ein großer Traum von mir, einmal gegen ihn spielen zu dürfen“, verrät der Kärntner, der mit sechs Jahren seinen ersten Tenniskurs absolviert hat, im „Krone“-Sportpodcast „Einwürfe“.

Große Ziele
Ebenso plaudert der Sportler darüber, dass es beim „Silent Sport“ ruhig etwas lockerer zugehen könnte, über Familienreisen zu diversen Grand Slam Turnieren und über sein größtes Ziel:

Zitat Icon

Ich möchte unbedingt meine 100 Siege voll bekommen und arbeite hart darauf hin!

Patrick Ofner

Herausforderungen gemeistert
Die Reisen zu den unterschiedlichen Turnieren haben dem Tennisspieler viel abverlangt, ihn aber auch nachhaltig geprägt. „Ich war schon sehr früh auf mich allein gestellt und musste viele Herausforderungen in Eigenregie meistern. Das hat mich für mein weiteres Leben geprägt – nicht nur als Sportler!“, wirft Patrick Ofner abschließend ein.

„Einwürfe“ finden Sie auf krone.at/einwuerfe, auf Spotify, Amazon Music und überall, wo es Podcasts gibt. Jetzt reinhören!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele