08.02.2022 08:19 |

Österreich-Umfrage

Skepsis wächst: EU bewegt sich in falsche Richtung

Die Europäische Union hat im EU-Vergleich in Österreich mit schlechten Umfragewerten zu kämpfen: Immer mehr Österreicher sind der Ansicht, die EU bewege sich in eine falsche Richtung. Das geht aus einer am Dienstag durch das Europarlament veröffentlichten Eurobarometer-Umfrage von Ende 2021 hervor. Zum anderen glauben nur noch die Slowaken weniger an eine EU-Mitgliedschaft als die Österreicher.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die EU-Skepsis hierzulande wächst. 48 Prozent der befragten Österreicher waren laut der Umfrage der Meinung, die EU bewege sich grundsätzlich in die falsche Richtung - 2020 waren es noch 45 Prozent. 32 Prozent waren 2021 gegenteiliger Meinung, im Jahr 2020 noch 35 Prozent.

So sieht es auf EU-Ebene aus: Insgesamt sprachen sich von den in der Europäischen Union befragten Bürgern 44 Prozent gegen den Kurs der EU aus und damit um einen Prozentpunkt weniger als noch 2020. Die Zustimmung sank allerdings um vier Prozentpunkte auf 35 Prozent im vergangenen Jahr 2021. 

Nur Slowaken unzufriedener 
Grundsätzlich empfanden - wie auch schon 2020 - 41 Prozent der Österreicher die Mitgliedschaft in der EU als „eine gute Sache“, damit lagen sie aber weit unter dem EU-Durchschnitt mit 62 Prozent. Nur in der Slowakei fiel die Zustimmung mit 39 Prozent noch niedriger aus.

36 Prozent der Österreicher haben allerdings den Eindruck, die Bevölkerung habe sehr wenig Einfluss auf Entscheidungen, die auf EU-Ebene getroffen werden. Themen, die Menschen wichtig seien, könnten am besten auf nationaler Ebene behandelt werden, sagten 33 Prozent. Für 27 Prozent schwächt die EU-Mitgliedschaft die Kontrolle über die Außengrenzen des eigenen Landes.

Das EU-Parlament sollte nach Meinung der Österreicher vorrangig die Demokratie verteidigen (32 Prozent) und sich für den Klimaschutz einsetzen (44 Prozent).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)