Sa, 20. Oktober 2018

Ausgerutscht

11.05.2011 09:25

66-Jähriger 120 m über die Jägerwand in den Tod gestürzt

Eine Wandertour ins Kaisergebirge in Tirol hat ein 66-Jähriger aus dem Land Salzburg am Dienstagnachmittag mit dem Leben bezahlt. Der Wanderer war gemeinsam mit einem 74-jährigen Landsmann unterwegs und rutschte beim Abstieg am Wanderweg, der auf die Ellmauer Halt auf 2.344 Meter führt, aus. Daraufhin stürzte er ungefähr 120 Meter über die Jägerwand ab.

Über die Art der Verletzungen konnte die Sicherheitsdirektion Tirol am Mittwoch noch keine genauen Angaben machen. Die Bergung des Toten erfolgte per Helikopter. Die beiden Salzburger waren eigentlich gut ausgerüstet und galten als geübte Bergsteiger.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.