14.01.2022 17:00 |

Nix wie los

Rodelbahn Fendels: (Fast) noch ein Geheimtipp

Die Naturrodelbahn im überschaubaren Skigebiet Fendels darf (fast) noch als Geheimtipp bezeichnet werden. Wer sich die Aufstiegsmühen sparen will, nimmt den Sessellift.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In rund 1350 Meter Höhe liegt der kleine Ort Fendels über Prutz bzw. Ried im Oberen Gericht. Dort oben an der Talstation des Sessellifts überqueren wir die Piste aufwärts in südlicher Richtung. Beim Häuschen am oberen Ende des Schlepplifts beginnt die Rodelbahn, die – verdientermaßen – das Gütesiegel des Landes Tirol trägt. Nach einer kurzen Geraden geht es rechts im lichten Wald nach oben. Hier im unteren Abschnitt ist die Bahn ungewohnt breit, weil sie mit den Skifahrern geteilt werden muss. Der Skibetrieb hält sich derzeit aber ohnehin sehr in Grenzen.

Wir orientieren uns bis zu unserem Ziel bei der Sattelklause an den Lichtmasten, die Strecke leitet über lange gerade Abschnitte stets gemütlich empor. Bei der Routengabelung im Bereich des Hochbehälters wandert man linker Hand weiter (unmittelbar danach gleichbleibend aufwärts). Ab hier schütteln die Rodler die Skifahrer ab, die Strecke wird deutlich schmäler. Jenseits des Inntals liegen Ladis, Serfaus und Fiss auf dem Präsentierteller, oberhalb von uns tauchen die ersten Gipfel des Glockturmkamms auf.

Die Bahn war Mitte der Woche pulvrig und in Topzustand, die angekündigten Plusgrade dürften ihr wenig ausmachen. Der – im Jänner – schattige Verlauf stellt somit keinen Nachteil dar, sondern bedeutet aktuell eher einen Vorteil.

Einige Kehren gleich hintereinander kündigen später das Ziel bei der Sattelklause bzw. der Bergstation der Sattelbodenbahn an. An schönen Tagen erwartet uns die Einkehr mit viel Sonne zum Genießen auf der Terrasse.

Schließlich steht die Schlittenfahrt nach Fendels auf dem Programm. Wer danach noch nicht genug vom Rodelvergnügen hat, kann ja noch einmal mit dem Sessellift hinauf schweben.

Factbox:

Talort: Fendels (1352 m)

Ausgangspunkt: Gratisparkplatz der Bergbahnen Fendels in Fendels bzw. Talstation der Sattelbodenbahn (ca. 1380 m); Zufahrt: Von Prutz zunächst ein paar Meter einwärts ins Kaunertal und dann gleich rechts ab nach Fendels; alternative Auffahrt nach Fendels mit der Gondelbahn von Ried

Strecke: Rodelbahn bzw. Winterwanderweg

Rodeln: ja

Voraussetzung: Kondition

Ausrüstung: Stöcke, Rodel, Helm

Kinder: ab dem Babyalter

Einkehrmöglichkeit: Sattelklause (1874 m), täglich während des Skibetriebs geöffnet

Bergbahnen Fendels: T 05472/616010; Sattelbodenbahn von Fendels zur Sattelklause derzeit von 9 bis 15 bzw. 16 Uhr (Freitag bis Sonntag) in Betrieb; Tirol Regio Card gültig

Öffis: nicht möglich

Höhenunterschied: ca. 500 Höhenmeter (Ausgangspunkt - Sattelklause)

Länge: ca. 4 Kilometer (Ausgangspunkt - Sattelklause)

Gehzeit: ca. 1 1/2 Std. (Ausgangspunkt - Sattelklause)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 3°
Schneefall
-3° / 1°
stark bewölkt
-3° / -2°
bedeckt
-2° / 2°
wolkig
-1° / 2°
heiter