11.01.2022 08:01 |

9000 Euro Geldstrafe

Retterin zum „Dank“ betatscht: Tiroler vor Gericht

Attacken gegen Einsatzkräfte nehmen zu, bestätigen die Statistiken. Darin reiht sich auch ein Tiroler (21) ein, der im Sommer nach einem Fest sturzbetrunken und verletzt ins Krankenhaus Zams eingeliefert wurde. Nun stand er vor Gericht, weil er dabei einem Polizisten gegen den Kopf getreten und eine Sanitäterin betatscht hatte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich weiß gar nichts mehr. Nur, dass ich am 15. August in der Psychiatrie Hall aufgewacht bin“, gab der bisher völlig unbescholtene Bauarbeiter zu Protokoll. Nachhelfen konnten als Prozesszeugen die Polizisten, die am 14. August zum Fest in Roppen gerufen worden waren. „Wegen der Kopfverletzung des Angeklagten war eine Untersuchung nötig“, sagte ein Beamter aus.

Beschimpfungen am laufenden Band
Von Anfang bis Ende der Amtshandlung seien er und sein Kollege wüst beschimpft und wegen ihres jungen Alters vom Angeklagten lächerlich gemacht worden. Im Rettungswagen sei der 21-Jährige dann eingeschlafen – „doch plötzlich brüllte er wie am Spieß, befreite sich aus den Beingurten und trat mir wuchtig gegen den Hinterkopf“, schilderte einer der Polizisten.

Zitat Icon

Er wollte ständig meine Hand halten und hat mich hier angefasst.

Die Sanitäterin

Avancen gegenüber Sanitäterin
Später war der verletzte Tiroler in der Obhut einer jungen Sanitäterin, die aussagte: „Er wollte ständig meine Hand halten und hat mich hier angefasst.“ Dabei zeigte sie auf die Innenseite ihrer Oberschenkel. Dies endete erst, als der 21-Jährige plötzlich aus dem Fahrzeug sprang. Beim Prozess verzichtete die Sanitäterin darauf, dass diese sexuelle Belästigung gerichtlich weiterverfolgt wird.

Opfer verzichtete auf weitere Verfolgung
„Passiert ist es ja wohl wegen des Alkohols“, zeigte das Opfer gutmütiges Verständnis. Worauf der Staatsanwalt betonte: „Das wäre sonst im Strafregister gestanden!“ Urteil: 9000 Euro Geldstrafe, die Hälfte bedingt. Plus 675 Euro für den verletzten Polizisten inklusive dessen beschädigter Uhr.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 5°
heiter
-6° / 5°
wolkenlos
-4° / 2°
wolkenlos
-6° / 3°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)