04.01.2022 19:00 |

4,7% Arbeitslose

Tiroler Arbeitsmarkt stemmt sich gegen die Krise

Um 56,4% ist die Arbeitslosigkeit in Tirol im Vorjahresvergleich gesunken – und zwar in allen Branchen und in allen Bezirken. Mit Stichtag 31. Dezember waren 16.889 Personen als arbeitslos gemeldet, das entspricht einer Quote von 4,7% (Österreich: 8,1%). Die Dynamik auf dem Stellenmarkt ist weiterhin extrem hoch.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einer Quote von 4,7 % liegt die Arbeitslosigkeit in Tirol bereits fast wieder auf Vorkrisenniveau (4,2 %), betont AMS-Landesgeschäftsführer Anton Kern. Im Dezember 2020 waren es 11 %.

Deutlicher Rückgang bei Frauen
Besonders stark sank die Arbeitslosigkeit bei Frauen (-67 %). „Hier sieht man deutlich den starken Frauenanteil in der Tourismusbranche und wie stark diese Branche in Tirol im Winter ist“, analysiert AMS-Chef Alfred Lercher. Auch die Langzeitarbeitslosigkeit sinke weiter - „ein Zeichen für die gute wirtschaftliche Entwicklung 2021“, sagt Lercher.

Generell hätten die Betriebe „gelernt, mit der Krise umzugehen, und das AMS leistet mit der Kurzarbeit einen wichtigen Beitrag. Die angekündigte Förderung Saisonstarthilfe, die ab 7. Jänner beantragt werden kann, wird Betriebe ebenfalls unterstützen“. Knapp 10.000 Personen sind derzeit noch in Kurzarbeit.

Extreme Dynamik am Stellenmarkt
Die Dynamik am Stellenmarkt ist weiterhin extrem hoch: So wurden im Laufe des Dezembers um 230 % mehr offene Stellen zur sofortigen Vermittlung gemeldet als im Vorjahr. 9771 Stellen sind ausgeschrieben – „Rekordniveau für diese Jahreszeit“, betont Lercher. Starke Nachfrage besteht auch nach Lehrlingen. 881 sofort verfügbaren Lehrstellen stehen 343 sofort einsetzbare Lehrstellen-Suchende gegenüber.

Zitat Icon

Mit unserem umfangreichen Förder- und Unterstützungsprogramm sind wir in Tirol gut aufgestellt.

Landeshauptmann Günther Platter

Platter: Auf richtigem Weg
„Wir sind auf dem richtigen Weg, dennoch haben wir große Herausforderungen zu meistern“, erklärte LH Günther Platter, „mit unserem umfangreichen Förder- und Unterstützungsprogramm, das permanent ausgebaut wird, sind wir in Tirol gut aufgestellt.“ 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 5°
heiter
-6° / 5°
wolkenlos
-4° / 2°
wolkenlos
-6° / 3°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)