21.12.2021 10:30 |

„Krone“-Ombudsfrau

Ticket-Erstattung: Steirerin im Kreis geschickt

Ins Wasser fiel im Sommer 2020 der geplante Musicalbesuch einer Leserin im burgenländischen Mörbisch am See. Nachdem die Tickets diesen Sommer nicht mehr gültig sein sollten, wollte die Steirerin ihr Geld zurück. Doch das gestaltete sich viel schwieriger als gedacht.

156 Euro hatte Berta V. für die Karten bezahlt. Nachdem sie in Erfahrung gebracht hatte, dass diese heuer nicht gültig sind, wandte sich die Steirerin an den Ticketvermittler, bei dem sie Karten gekauft hatte. „Dort hieß es, die Kultur-Betriebe Burgenland seien zuständig.“ Letztere verwiesen die Leserin wieder an oeticket, weshalb sie uns um Hilfe bat.

Auf Anfrage teilte Kartenvermittler oeticket mit, dass die Veranstaltung abgerechnet und die Ticketgelder an den Veranstalter ausbezahlt worden seien. Die Ombudsfrau wandte sich in weiterer Folge an die Kultur-Betriebe Burgenland. Dort bedauerte man, dass Frau V. Unannehmlichkeiten entstanden seien. Die Kosten der Karten werden zurücküberwiesen.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)