Generationenfrage

An Baustellen-Besetzern scheiden sich die Geister

Die„Krone“ hat sich am Franz-Jonas-Platz in Floridsdorf für Sie umgehört. Dabei hat sich ein durchaus kontroverses Bild gezeigt. Was jedoch auffällt: zwei Themen beschäftigen die Wiener trotz der besinnlichen Weihnachtszeit derzeit am meisten. Zum einen natürlich die aktuellen Corona-Maßnahmen und das eigenständige, strengere Vorgehen der Stadt, aber auch die nach wie vor besetzten Baustellen in Hirschstetten und in der Hausfeldstraße lassen die Wogen ordentlich hochgehen.

Wenn sich die Wiener zu Weihnachten also von den politisch Verantwortlichen in unserer Stadt etwas wünschen könnten, was wäre das wohl? Bei der „Krone“-Umfrage zeigt sich, dass Jung und Alt unterschiedliche Auffassungen haben und die Dinge jeweils sehr unterschiedlich sehen.

Speziell für den Umgang mit den Besetzern im Lobau-Camp werden komplett andere Lösungen vorschlagen. Während vor allem die jüngeren Befragten den Aktivisten in der Lobau ihre Unterstützung zusichern, fordern die älteren Befragten durchwegs ein härteres Durchgreifen seitens der Stadtregierung. „Ein Bürgermeister darf sich niemals ein Ultimatum setzen lassen! Dialog schön und gut, aber dort gehört jetzt für Ordnung gesorgt“, sind Passanten im 21. Bezirk überzeugt.

Zitat Icon

Wien braucht sowohl den Lobau-Tunnel, als auch die Stadtstraße dringend! Ich würde mir hier ein härteres Vorgehen wünschen.

Josef Spalofsky

Zitat Icon

Als Anhängerin von Fridays For Future wünsche ich mir mehr Öffis und einen Ausbau der Radwege in der Stadt. Die Lage in der Lobau ist kompliziert.

Anna-Leah Rieder

Zitat Icon

Bürgermeister Ludwig darf sich von den Lobau-Besetzern kein Ultimatum setzen lassen! Miteinander sprechen, aber für Ordnung sorgen.

Gerhard Martinek

Zitat Icon

Der Bürgermeister und Stadträtin Ulli Sima dürfen das Camp in der Lobau auf keinen Fall räumen lassen! Bitte noch mal drüber reden.

Laura Böhm

Zitat Icon

Obwohl der öffentliche Verkehr in Wien super ist, muss der Lobau-Tunnel auf jeden Fall gebaut werden! Er wird ja außerdem bereits seit Jahren geplant.

Herbert Wöhl

Zitat Icon

Das rabiate Vorgehen und die rechtlichen Schritte der Stadt gegen das Lobau-Camp finde ich persönlich gar nicht gut.

Andreas Casavooloo

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)