10.12.2021 15:30 |

Hohe Förderungen

Umstieg auf sauberes Heizen attraktiv wie noch nie

Nachhaltiger, grüner und sozialer ist die Kärntner Wohnbauförderung 2022. Neben höheren Einkommensgrenzen und höheren Zuschüssen für Häuslbauer und Sanierer gibt es ein ganz besonders attraktives Förderpaket: das Impulsprogramm „Raus aus fossilen Brennstoffen“. 

„Wir möchten den Kärntnern den Umstieg auf alternative Heizformen erleichtern und in so vielen Haushalte wie möglich den CO2-Ausstoß verringern. Der massive Preisanstieg, der aktuell bei fossilen Heizstoffen verzeichnet wird, zeigt, dass eine Investition in eine saubere Heizanlage nicht nur der Umwelt zugutekommt, sondern mittelfristig auch dem Haushaltsbudget“, betont Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig.

In Kombination von Landes- und Bundesförderung gibt es nun für den Tausch eines fossilen Heizungssystems gegen eine Wärmepumpenheizung, einen Fernwärmeanschluss, einen Pelletskessel, Stückholzkessel oder Hackgutkessel bis zu 13.500 Euro Zuschuss. Förderungsfähig sind unter anderem die Kosten für das Material, die Montage sowie die Planung. Die Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel und Tankanlagen werden ebenso gefördert.

Laut Wohnbaureferentin sollen Personen mit sehr niedrigem Einkommen bei einem Umstieg von fossilen auf alternative Heizformen einen Kostenersatz bis zur vollen Höhe erhalten können. So wird etwa der Tausch eines fossilen Heizungssystems gegen eine Pelletsheizung mit bis zu 25.100 Euro gefördert, der Anschluss an Fernwärme mit bis zu 19.750 Euro oder die Installation einer Sole/Wasser-Wärmepumpe mit bis zu 26.050 Euro.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)