Mo, 25. Juni 2018

Falsch genähert?

18.04.2011 16:08

Steirerin von Rottweiler in beide Arme gebissen

Über Vermittlung des AMS hat eine Steirerin (57) am Montag ihren ersten Arbeitstag als Praktikantin im Hundeparadies in St. Margarethen an der Raab gehabt. Dieser dauerte allerdings nur kurz - und war möglicherweise ihr letzter. Denn als sie - angeblich trotz Verbots - einen Rottweiler streicheln wollte, biss ihr der Rüde in beide Arme.

Im Zuge der Einschulung zeigte Ramona M., die Besitzerin des Hundeparadieses, der 57-Jährigen aus Fernitz, wie die Tiere an der Leine geführt und auf welchem Weg sie hinaus auf die von einem hohen Zaun umgebene Wiese gebracht werden.

Tier angeblich trotz Verbots gestreichelt
Das demonstrierte sie am vierjährigen Rottweilen-Rüden "Bärli", dessen Aufenthalt von der Tierschutzorganisation Animal Hope, die ihn vor dem Einschläfern gerettet hatten, bezahlt wird. "Zuvor haben wir der neuen Praktikantin gesagt, dass sie das Tier ja nicht streicheln soll", betont Garbis M., der Mitinhaber der Tierpension, "sie hat sich nicht daran gehalten".

Laut Aussage des Ehepaares soll der Rottweiler auf der Wiese beim linken Bein der Frau angestreift sein, worauf sich die 57-Jährige gebückt hätte, um Bärli am Kopf zu streicheln. Das ließ sich der Hund nicht gefallen - er biss der Frau in den linken Ober- und den rechten Unterarm; sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Verletzte den Vorfall beschreibt, ist noch offen. Sie kann erst in den kommenden Tagen dazu befragt werden.

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.