Zum Zweiten Mal

Der KV-Ball muss coronabedingt abgesagt werden

Er ist eines der Highlights der Ballsaison in Oberösterreich: Der Ball des Kaufmännischen Vereins (KV-Ball). Doch die für 29. Jänner 2022 geplante Veranstaltung muss erneut abgesagt werden. Schon heuer mussten Kleid und Anzug im Schrank bleiben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Einen Ball schüttelt man nicht einfach aus dem Ärmel. Normalerweise muss im Sommer alles vorbereitet sein. Wir haben bewusst lange gewartet, doch das wird einfach nichts. Man weiß auch nicht, welche Regeln im Jänner gelten würden“, ist Geschäftsführer Gerhard Zellinger enttäuscht. Nach dem Opernball ist der KV-Ball nun das nächste gesellschaftliche Ereignis, das nicht stattfinden kann. „Wir haben einen Umsatzverlust von mehr als 50 Prozent, das geht an die Substanz. Meine Mitarbeiter sind seit April 2020 in Kurzarbeit“, trauert Zellinger rauschenden Ballnächten nach.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)