30.11.2021 06:45 |

Wird nachgerüstet?

Ohne Dirigent spielt bei Sturm keine Musik

Zehn Spiele, ein Sturm-Sieg. Die aktuelle Lage schmerzt die Grazer Schwarz-Weißen. Bei genauerer Analyse fällt auf, dass das Fehlen von Regisseur Otar Kiteishvili immer stärker ins Gewicht fällt. Auch der Ausfall von Kapitän Hierländer tut sehr weh. Weshalb Sturm im Winter abermals auf dem Transfermarkt tätig werden könnte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Noch bin ich ruhig“, sagt Sturm-Sportchef Andreas Schicker. Kann er auch sein. Sturm hat sein Schicksal am Mittwoch im Nachtrag gegen Altach und am Samstag im Heimspiel gegen die Admira gegen vermeintlich schlagbare Gegner ja selbst in der Hand. Klappt’s mit den angepeilten sechs Zählern, „hätten wir in meinen Augen mit 30 Punkten auch den Einzug in die Meistergruppe ganz gut abgesichert", rechnet Schicker.

Eine andere „Rechnung“ muss Sturm allerdings auch beschäftigen. Denn seit dem verletzungsbedingten Ausfall von Otar Kiteishvili - der gerade in Deutschland acht Stunden täglich für sein Comeback nach Syndesmosebandriss schuftet - holte Sturm beim 1:0 gegen Ried im Oktober gerade einmal einen Sieg in zehn Pflichtspielen. Während Dirigent Kiteishvili in 14 Spielen acht Scorerpunkte sammelte, kommt etwa Ersatzmann Niangbo in 21 Spielen auf zwei Tore, einen Assist.

Der „Kriegsrat" tagt
„Otar ist eine unserer wichtigsten Offensivkräfte und sein Ausfall schmerzt uns alle sehr“, so Schicker, der aber gleich betont: „Alle reden von Kiteishvili - uns fehlt mit Hierländer aber noch eine Stütze. Puncto Scorerwerte ist er nicht der Auffälligste, er ist aber in der Mannschaft und der Kabine immens wertvoll für uns. Durch die Sperre von Kuen nach seiner Roten gegen die Austria wird’s kurzfristig im offensiven Mittelfeld nicht einfacher. Sturm wird nach den letzten Winter-Spielen die Köpfe jedenfalls zusammenstecken, Schritte am Transfermarkt überlegen. „Die Verletzten kommen zwar retour - und nächstes Jahr gibt’s auch eine andere, nicht so hohe Belastung. Aber es ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass wir reagieren."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 1°
bedeckt
-1° / -1°
Schneefall
-0° / -0°
bedeckt
0° / 2°
bedeckt
-1° / 3°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)