29.11.2021 13:36 |

Klima-Bilanz

Herbstwetter 2021: Viel Sonne und wenig Regen

Mit seinen vielen Hochdruckwetterlagen landet der Herbst 2021 unter den sechs sonnigsten und 20 trockensten der Messgeschichte. Denn die Sonnenscheindauer lag österreichweit 22 Prozent über dem Durchschnitt, die Niederschlagsmenge 34 Prozent unter dem Durchschnitt, sagte Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Montag. Ausgegangen wird vom meteorologischen Herbst, der September, Oktober und November umspannt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Geht man auf die Temperaturen ein, wird jedoch auch im Herbst 2021 der Klimawandel sichtbar: Zwar misst die ZAMG den kühlsten Herbst seit 2017, „über die gesamte 255-jährige Messreihe im Tiefland Österreichs gesehen, waren aber 80 Prozent der Herbste kühler, weil das Klima in den letzten Jahrzehnten deutlich wärmer geworden ist“, stellte Orlik fest. Im Tiefland liegt man verglichen mit einem durchschnittlichen Herbst zwischen 1991 und 2020 im Bereich des Mittels, verglichen mit einem durchschnittlichen Herbst zwischen 1961 und 1990 war es allerdings um 0,7 Grad zu warm.

Über 30 Grad noch im September gemessen
Über 30 Grad wurden in diesem Jahr zuletzt am 15. September gemessen, 30,4 Grad waren es etwa in Bad Radkersburg in der Steiermark und 30,3 Grad in Andau im Burgenland. Dass in fast ganz Österreich derzeit Schnee liegt, entspricht in tiefen Lagen etwa dem durchschnittlichen Zeitpunkt der ersten Schneedecke.

November: Nasser und weniger sonnig
Vor allem im September und Oktober war es trockener als im klimatologischen Mittel, 52 Prozent weniger Niederschlag wurden in beiden Monaten verzeichnet. Die vergleichsweise hohen Niederschlagsmengen in den letzten Novembertagen mildern das Defizit etwas ab. In den ersten beiden Herbstmonaten war es übrigens auch sonniger.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)