31 Personen positiv

Corona-Cluster in der Justizanstalt Wien-Simmering

In der Justizanstalt (JA) Wien-Simmering gibt es einen beachtlichen Corona-Cluster. Wie Justizsprecherin Christina Ratz am Donnerstag mitteilte, sind mit Stand Donnerstag 31 Insassen und drei Bedienstete positiv auf das Coronavirus getestet worden. Auch in der Justizanstalt Klagenfurt war es kürzlich zu einem Cluster mit rund 50 Infizierten gekommen.

„Die JA Simmering hat das für diese Fälle vorbereitete Hygienekonzept umgesetzt“, meinte Ratz gegenüber der APA. Alle positiv getesteten Insassen wurden isoliert, Spaziergänge, Duschen und sonstige alltägliche, mit einem Übertragungsrisiko verbundenen Verrichtungen finden separiert von den übrigen Insassen statt. 

Zitat Icon

Die positiv getesteten Insassen werden regelmäßig ärztlich untersucht und getestet.

Christina Ratz, Ressortmediensprecherin des Justizministeriums

In der JA Simmering finden regelmäßig Tests statt und auch Impfungen werden laufend durchgeführt. Die Maßnahmen werden in Abstimmung mit dem chefärztlichen Dienst der Generaldirektion gesetzt. „Die positiv getesteten Insassen werden regelmäßig ärztlich untersucht und getestet. Bisher gibt es keine schweren Verläufe“, berichtete Ratz.

Keine Besuche erlaubt
Grundsätzlich sind im Strafvollzug aufgrund einer bundesweiten Anordnung derzeit keine Besuche in Justizanstalten mehr zulässig. Es wird aber verstärkt Telefonie und Videotelefonie angeboten und - wie Ratz abschließend betonte - „ein angemessener atmosphärischer Ausgleich geschaffen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)