16.11.2021 11:27 |

Ließ tief blicken

Lady Gaga sorgte in New York für „Marilyn-Moment“

Hui, was für ein Anblick! Lady Gaga, die sich gerade für die Promotion ihres neuen Films „House of Gucci“ in New York befindet, sorgte am Rande eines Pressetermins für reichlich Aufregung in den Straßen des Big Apple. Die Sängerin und Schauspielerin hatte nämlich einen echten „Marilyn-Moment“ und ließ dabei ziemlich tief blicken.

Zugegeben, das schwarze Kleid, das Lady Gaga für ihren Besuch in einer TV-Show ausgesucht hatte, war auch ohne des kleinen Outfit-Hoppalas schon ein atemberaubender Anblick.

„Marilyn-Moment“ sorgt für Blitzlichtgewitter
Dank eines schräg geschnittenen Oberteils konnten Fans nicht nur einen Blick auf den flachen Bauch der Oscarpreisträgerin erhaschen, sondern auch deren sexy Beine bewundern, die unter dem XXL-Beinschlitz hervorlugten.

Und dann ließ Lady Gaga im Blitzlichtgewitter auch noch ihr Höschen blitzen! Denn in bester Diva-Manier lüpfte die Sängerin und Schauspielerin den Rock ihres Wow-Kleides, um ihn in hohem Bogen von einer Seite auf die andere zu schwingen - und legte da wohl unbeabsichtigt etwas zu viel Haut frei. Dass die Fotografen da wie wild auf den Auslöser drückten, ist nicht weiter verwunderlich.

Verruchter Premieren-Look
Schon bei der Premiere des Streifens zog Lady Gaga alle Blicke auf sich. In einer semitransparenten, violetten Robe des Modehauses Gucci zeigte die Sängerin immer wieder, was sie darunter trug: Fischnetz-Strümpfe und einen Strapsgürtel über einem weißen Höschen. 

Lady Gaga spielt in Ridley Scotts neuem Film über den Mord an dem Erben des Gucci-Imperiums Maurizio Gucci im Jahr 1995 die Hauptrolle. Sie verkörpert die „Schwarze Witwe“ Patrizia Reggiani, Ehefrau Guccis, die für den Mord an dem Ehemann zu 26 Jahren Haft verurteilt wurde und inzwischen wieder frei ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol