10.11.2021 09:04 |

Tipps von Profis

Ist die Skitourenausrüstung bereit für den Winter?

Die jährliche Wartung der Skitourenbindung gewährleistet die optimale Funktion und verlängert ihre Lebensdauer. Der Schweizer Bindungshersteller Fritschi gibt Tipps für Pflege und Wartung. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Funktionsprüfung vor Saisonbeginn

Funktionieren Ein- und Ausstieg, die Umstellung von der Aufstiegs- in die Abfahrtsposition und umgekehrt? Rastet die Steighilfe in jeder Stufe richtig ein? Öffnen sich die Stopper vollständig und bleiben sie in der Aufstiegsposition arretiert? Allenfalls lockere Montageschrauben wieder festziehen.

Jährlicher Bindungscheck

Die Bindung vor jeder neuen Saison von einem Fachhändler in der Nähe prüfen und gegebenenfalls neu einstellen lassen.

Transport

Die Bindung beim Transport vor Schmutz, Salz und anderen schädlichen Einwirkungen schützen.

Reinigung

Fremdkörper entfernen. Starke Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen abreiben. Beim Abwaschen der Bindung mit Wasser besteht die Gefahr, dass Fett heraus gespült wird.

Pflege

Die beweglichen Teile und Gleitflächen mit einem handelsüblichen Fett schmieren.

Aufbewahrung nach der Saison

Die Skis zum Schutz der Bindung vor Vereisung und Korrosion in einem trockenen und warmen Raum lagern. Zur Entspannung der Federn den Easy Switch Toe und den Fersenautomaten in die Position Ski stellen.

 Berg Krone
Berg Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?