27.10.2021 11:58 |

Experte analysiert

3G im Job: „Impfkontrolle durch die Vordertür“

Der Wiener Rechtsanwalt Roland Gerlach sieht noch viele offene Fragen bei der Umsetzung der 3G-Regel am Arbeitsplatz. Für ihn ist die Verordnung jedenfalls eine „Impfkontrolle durch die Vordertür“, kritisierte der Arbeitsrechtsexperte am Mittwoch.

„Wie sollen die stichprobenartigen Kontrollen der Einhaltung der Regel praktisch durchgeführt werden? Ist es erlaubt, eine Liste über den Impfstatus der Mitarbeiter zu führen?“ Diese Fragen sind für Gerlach zum Beispiel noch ungeklärt.

„Es ist diese Verordnung anders nicht zu begreifen, als dass jetzt Impfen kontrolliert wird. Das wird wahrscheinlich auch sinnvoll sein, das zu tun, aber ich glaube, dass die Arbeitgeber dazu jetzt berechtigt sind“, so Gerlach im Ö1-„Morgenjournal“.

Zitat Icon

Ist es erlaubt, eine Liste über den Impfstatus der Mitarbeiter zu führen?

Rechtsanwalt und Arbeitsrechtsaexperte Roland Gerlach

Es sei wohl auch möglich, dass Arbeitgeber in Risikobranchen wie der Nachtgastronomie auch höhere Nachweise verlangen können. „Was man von Gästen erwarten darf, wird man wohl auch von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erwarten dürfen“, so der auf Arbeitsrecht spezialisierte Anwalt.

Verordnung gilt ab 1. November
Die Verordnung gilt ab 1. November, ab dann gilt am Arbeitsplatz „geimpft, genesen oder getestet“. Hat der Arbeitnehmer keinen Test, darf ausnahmsweise ein Antigentest vorgelegt werden - hier sieht Gerlach noch eine Unschärfe, „weil gerade der Paragraf 9, wo die Arbeitsstätten erfasst sind, in diese Ausnahmebestimmung offenbar nicht fällt“. Ob das jetzt ein legistischer Fehler ist oder tatsächlich so gemeint war, sei die Frage.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)