Senkrecht über Abgrund

Unfalllenkerin war zunächst verschwunden

Kärnten
18.10.2021 21:29

Spektakulärer Anblick wie aus einem Actionfilm am Montagabend in Klagenfurt-Viktring: Ein Auto hing senkrecht über dem Abgrund, Bäume bewahrten es vor dem weiteren Abrutschen. Doch der Wagen hatte keinen Lenker und keine Lenkerin. Dann stellte sich heraus: Die Frau war nach dem Unfall ausgestiegen - und laut Berufsfeuerwehr noch gut 30 Meter abgerutscht.

Am Anfang stand ein Verkehrsunfall in Viktring, bei dem das zweitbeteiligte Fahrzeug unauffindbar war. Zeugen sagten aus, es habe sich um einen weißen Wagen gehandelt. Die Polizei machte sich also auf die Suche. Im Licht einer Taschenlampe entdeckten die Beamten dann zwischen Bäumen senkrecht über dem Abhang ein weißes Auto - ob es mit dem zuvor erwähnten Blechschaden zu tun hat, ist noch unklar.

Neun Mann der Berufsfeuerwehr Klagenfurt standen im Einsatz. (Bild: Berufsfeuerwehr Klagenfurt)
Neun Mann der Berufsfeuerwehr Klagenfurt standen im Einsatz.

„Drei, vier Meter ist das Auto abgerutscht. Dann ist die Lenkerin ausgestiegen und noch einmal gut 30 Meter weiter hinabgestürzt“, so Wolfgang Germ, der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Klagenfurt. Die Polizei alarmierte die Bergrettung, die mit neun Mann die Lenkerin barg. Die Verletzte - sie hatte Kopfverletzungen erlitten, war aber ansprechbar - wurde ins Spital gebracht. Eventuell war der Unfall beim Reversieren passiert, die Ermittlungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Acht Mann der Berufsfeuerwehr holten mittels Kran das Auto herauf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele