16.10.2021 07:30 |

Volkshilfe:

„Die Mitarbeiter schnell entlasten“

Für Franz Ferner, Geschäftsführer der Volkshilfe, kam der Pflegegipfel gerade zur rechten Zeit. Die Herausforderungen sind enorm.

Wie sieht die Personalsituation bei der Volkshilfe aus - ist die Pandemie, wie die Politik gerne formuliert, vorbei?
Wir beschäftigen zurzeit 2000 Menschen in Pflege und Betreuung. Die Situation ist regional unterschiedlich angespannt. Die Pandemie ist selbstverständlich für die Pflege nicht vorbei - gerade die nächsten Monate werden unsere Teams wieder fordern. Unsere Hygienekonzepte sind adaptiert, unsere Lager für die Schutzausrüstung voll. Wir stellen sicher, dass Bewohner weiter Besuche empfangen können.

Wie kommen Sie zu neuen Mitarbeitern?
Wir sind stolz darauf, dass nicht wenige neue Mitarbeiter von bestehenden Kollegen geworben werden. Attraktiv macht uns sicher auch, dass wir dort Arbeit anbieten, wo die Menschen auch wohnen. Ein Anreiz für viele ist unsere umfassende Bildungswerkstatt für mobile und stationäre Pflege. Wir strengen uns an, ein fairer Arbeitgeber zu sein - und sind stolz auf eine starke betriebsrätliche Interessensvertretung.

Was braucht es jetzt nach dem Pflegegipfel?
Die Pflege braucht einen gemeinsamen klaren Blick nach vorne. Der Gipfel hat Problemstellungen der Pandemie beleuchtet, das ist wichtig. Wichtiger ist aber, nun klar zu erarbeiten, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege schnell entlastet werden können. Oder auch wie Bürokratieabbau gelingen kann. Das geht nur, wenn Land und Experten nicht über die Pflege sprechen, sondern mit ihr!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 2°
starker Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-0° / 1°
starker Schneefall
0° / 4°
leichter Regen
-1° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)