Fünf Verletzte

Zutritt verweigert: Gewaltexzess vor Wiener Disco

Weil ihm der Einlass in die Disco verwehrt wurde, hat ein 21-jähriger Mann in der Nacht auf Mittwoch in Wien völlig die Beherrschung verloren. Er ging auf die beiden Securitymitarbeiter los, richtete beim Eintreffen der Polizei seine Wut auch gegen die Beamten und attackierte sie. Drei Polizisten erlitten derart schwere Verletzungen, dass sie ins Spital gebracht werden mussten. Einer von ihnen konnte den Dienst nicht weiter fortsetzen.

Zur Auseinandersetzung kam es gegen 0.45 Uhr vor dem Tanzlokal U4 im Bezirk Meidling. Die beiden Securitys verweigerten dem jungen Österreicher den Zutritt zur Disco, woraufhin der junge Verdächtige zum Angriff überging. Die beiden Mitarbeiter wurden verletzt.

Schläge und Kopfstöße
Zwischenzeitlich war bereits die Polizei alarmiert worden. Bei der Klärung des Sachverhalts wurde der 21-Jährige jedoch immer aggressiver, hieß es seitens der Polizei am Mittwoch. Plötzlich attackierte der Verdächtige auch die Uniformierten mit Schlägen und Kopfstößen.

Beamte ins Spital gebracht
Der Angreifer konnte schlussendlich überwältigt und festgenommen werden. Drei Beamte mussten im Anschluss ins Krankenhaus gebracht und behandelt werden. Einer von ihnen musste seinen Dienst wegen Schmerzen im Knie und in der Leiste abbrechen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)