30.09.2021 06:00 |

Brisante Ermittlungen

Politik hochnervös: „Schatz“ im Tresor der Casinos

Brisanter Justizbericht bei den Ermittlungen gegen den gestürzten Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache: Penibel listet die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft auf, welcher „Schatz“ bei der Hausdurchsuchung im Casinos-Tresor sichergestellt wurde. Unter anderem das geheimnisumwitterte Glücksspielgesetz.

Ein Sturm zieht auf. Die Politik scheint derzeit hochnervös. Welche „Bombe“ schlummert noch im umfangreichen CASAG-Akt der Korruptionsjäger, und wann gibt es die nächste Razzia in höchsten Kreisen?

Laut ÖVP „nichts zu finden“
Während die ÖVP versicherte, in ihrer Parteizentrale sei „nichts zu finden“, ließ sich die FPÖ von einem einstigen Staatsanwalt „schulen“, wie man sich bei Hausdurchsuchungen verhält bzw. was nicht gefunden werden sollte.

Gesetzesentwurf beschlagnahmt
Passend zur angespannten Stimmung listet die Staatsanwaltschaft auf 217 Seiten in einem Bericht unter „Treffer 1 bis 8“ genau auf, was jüngst im Tresor der Casinos Austria AG beschlagnahmt wurde. Neben Mobiltelefonen, Handybildern und Dokumenten eben auch den „Entwurf Initiativantrag zur Novellierung des Glücksspielgesetzes, Verlängerung Übergangsfrist Poker“.

Im Visier steht dabei eine mögliche Einflussnahme durch die Freiheitlichen für den heimischen Karten-König, der ja seine Card-Casinos - wie berichtet - wegen fehlender gesetzlicher Regelung schließen musste.

Justiz-Vorwürfe und Erinnerungslücken
Zudem geht es um den Vorwurf der falschen Beweisaussage gegen den Leiter der Casinos-Rechtsabteilung bzw. Einvernahmeprotokolle mit Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner und dem unter Türkis-Blau geschassten früheren (roten) Top-Manager Dietmar Hoscher.

Dabei fällt auf, dass die Ermittler bei Erinnerungslücken zu den Aussagen im Ibiza-U-Ausschuss nachbohren. Es bleibt also spannend.

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)