Streit eskaliert

Ex-Fußballprofi soll Passanten erschossen haben

Die türkische Polizei fahndet nach dem ehemaligen Fußballprofi Sezer Öztürk, der auch in der deutschen Bundesliga aktiv war. Der 35-Jährige soll Medienberichten zufolge in Istanbul einen Mann auf offener Straße erschossen haben.

Wie mehrere türkische Medien und die deutsche „Bild“-Zeitung berichten, soll Öztürk im Istanbuler Bezirk Pasaköy/Sile mit einer Gruppe Passanten in Streit geraten sein, als er gerade mit seinem Auto unterwegs war.

Ein Toter, vier Verletzte
Der Ex-Profi, der in Deutschland unter anderem für Bayer Leverkusen und den 1. FC Nürnberg und in der Türkei für Fenerbahce und Besiktas die Fußballschuhe schnürte, soll daraufhin zur Waffe gegriffen und abgedrückt haben. Eine Person starb, vier weitere sollen verletzt worden sein.

Öztürk, der sich immer noch auf der Flucht befindet, wird per Haftbefehlt gesucht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)