14.09.2021 11:03 |

Tanklaster gereinigt

Wien: Arbeiter erlitten schwere Vergiftungen

Schwerer Arbeitsunfall am Dienstagvormittag im Wiener Bezirk Simmering: Zwei Arbeiter erlitten offenbar im Zuge von Reinigungsarbeiten eines Tanklasters schwere Vergiftungen. Die Berufsrettung sowie die Berufsfeuerwehr standen im Einsatz, ebenso zwei Notarzthubschrauber.

Der folgenschwere Unfall geschah gegen 8.15 Uhr. Ein Arbeiter war auf einem Firmengelände in der Simmeringer Wildpretstraße in den Kessel eines Tankwagen-Aufliegers geklettert, berichtete Gerald Schimpf von der Wiener Berufsfeuerwehr. In dem Kessel werde normalerweise Bitumen transportiert, präzisierte er. Allerdings befanden sich giftige Gase in dem Kessel, der Mann sei ohnmächtig geworden.

Ein Kollege bemerkte die dramatische Situation und wollte zu Hilfe eilen. Er kletterte ebenfalls in den Kessel. „Dabei atmete er ebenfalls giftige Gase ein und wurde ohnmächtig“, so Schimpf.

Unter Atemschutz aus Kessel geborgen
Die Einsatzkräfte rückten mit einer Vielzahl an Helfern zum Ort des Geschehens an. Helfer der Feuerwehr kletterten unter Atemschutz ins Innere des Kessels und bargen die beiden Opfer. Sie wurden danach mit Sauerstoff versorgt, ehe die Berufsrettung die weitere Versorgung übernahm.

„Die Berufsrettung Wien war mit mehreren Teams vor Ort, um die beiden Arbeiter notfallmedizinisch zu versorgen. Beide mussten von den Notfallsanitätern vor Ort intubiert und beatmet werden. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern ins Spital geflogen“, berichtete die Sprecherin der Wiener Berufsrettung, Corina Had, gegenüber krone.at. 

Nach Angaben der Flugrettung gegenüber der „Krone“ wurden sie in die Druckkammer nach Graz geflogen. Im Einsatz standen auch die Helfer der Wiener Berufsfeuerwehr.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter