10.09.2021 11:32 |

Land gab grünes Licht

Umweltschützer: Koralm-Kraftwerk „inakzeptabel“

Nachdem das Land Steiermark am Donnerstag grünes Licht für den Bau eines Pumpspeicher-Kraftwerks auf der Koralm gegeben hat, melden sich nun Umweltschützer vom WWF und andere Gegner des Projekts zu Wort.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Laut dem Land ist der Bau des Kraftwerks „umweltverträglich“ - Umweltschützer und Bürgerinitiativen, die seit Jahren gegen den Bau auf der Koralm Sturm laufen, sehen das aber naturgemäß anders. „Der Bau des Kraftwerks hätte unvertretbare Auswirkungen auf geschützte Arten, Schutzgebiete und intakte Gewässer wie den Seebach und die Schwarze Sulm“, mahnt WWF-Gewässerschutzexpertin Bettina Urbanek.

„Im Angesicht des immensen Artensterbens müssen wir die Energiewende naturverträglich gestalten. Nur mehr 14 Prozent aller Flussstrecken in Österreich sind intakt. Sie dürfen nicht für zerstörerische Kraftwerksprojekte geopfert werden.“

Bürgerinitiative bleibt bei ihrer Meinung
Andreas Mathauer von der Bürgerinitiative „Nein zum Industriepark“ schließt sich der Meinung an. Ein Grundstück, auf bzw. unter dem das Kraftwerk gebaut werden soll, gehört ihm. „Es gab bereits zwei negative Fachgutachten für das Projekt und das Gutachten zum öffentlichen Interesse wurde widerlegt. Außerdem betrifft der Bau ein wichtiges Verbreitungsgebiet des Alpensalamanders“, erinnert Mathauer.

Befürworter argumentieren, dass ein solches Pumpspeicherkraftwerk grüne Energie erzeugen und Engpässe bei Solar- und Windenergie ausgleichen könne. So will man auch einen Beitrag zur Klimaneutralität und der Energiewende leisten.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
5° / 16°
bedeckt
3° / 17°
bedeckt
4° / 17°
bedeckt
4° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 11°
leichter Regen